AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. VeitZwei St. Veiter Vereine eröffnen heuer das Oktoberfest

Stadtkapelle St. Veit sowie Trabantengarde der Herzogstadt sind bei Trachten- und Schützenzug beim Münchner Oktoberfest dabei. Es gib 10.000 Teilnehmer.

Die Herzogstadt wird durch die Stadtkapelle und die Trabantengarde in München vertreten sein © KK/Privat
 

"O’zapft is“ – mit diesen Worten wird das wahrscheinlich größte und bekannteste Volksfest der Welt eröffnet. Heuer geht dies mit St. Veiter Beteiligung über die Bühne. Und zwar nehmen die Bürgerliche Trabantengarde sowie der Eisenbahnermusikverein Stadtkapelle St. Veit – als die beiden einzigen Kärntner Vereine – am Trachten- und Schützenzug teil.

„Kein leichter Auftritt“ – findet Stefan Süssenbacher, Obmann der Stadtkapelle. Schließlich ist die Umzugsroute – sie führt quer durch München auf die Theresienwiese – rund sieben Kilometer lang. Im Vergleich dazu beträgt jene Strecke, die man bei der Eröffnung des St. Veiter Wiesenmarktes zurücklegt, rund 1,5 Kilometer. Mehr oder weniger anstrengend war aber auch bereits die Bewerbung. So musste etwa die Tracht, die beim Umzug getragen wird, detailliert dokumentiert werden. Auch beim Zug selbst müssen die rund 10.000 Teilnehmer strenge Kriterien erfüllen. „So dürfen etwa Frauen ihre langen Haare nicht offen tragen. Verboten sind auch sichtbare Piercings, Tätowierungen oder moderne Armbanduhren“, sagt Süssenbacher. Die St. Veiter gehen übrigens mit der Startnummer 51 ins „Rennen“ – direkt hinter der Kutsche des Münchner Oberbürgermeisters.

Die Theresienwiese in München Foto © APA/dpa/Matthias Balk

Beide Vereine trugen sich schon lange mit dem Gedanken eines gemeinsamen Auftrittes. „In München wollten wir in erster Linie Erfahrung mit einer gemeinsamen Bewerbung sammeln. Denn es erschien für uns surreal, dass die Bewerbung zu dieser Veranstaltung positiv bewertet würde“, erklärt Andreas Ellersdorfer, Hauptmann der Trabanten. Eine „Konkurrenz“ zum Wiesenmarkt sieht er nicht. „Unser Tun am Wiesenmarkt-Festzug ist unsere Visitenkarte, die Teilnahme am Münchner Festzug ist das Tor zu Welt, also eine Plattform, St. Veit zu repräsentieren. Und das werden wir mit Stolz tun. Eine Woche später werden wir die Freyung mit Freude auf die Marktwiese begleiten.“

 

Auf einen Blick

Wann? Der Trachten- und Schützenzug des Münchner Oktoberfestes findet heuer am 23. September ab 10 Uhr statt.
Wo? Der Festzug ist sieben Kilometer lang und führt quer durch München zur Theresienwiese. Rund 10.000 uniformierte Teilnehmer sind gemeldet.
Übertragung. ARD und BR übertragen live, auch in der ARD-Mediathek, wo das Ereignis ein halbes Jahr online sein wird.
Reihenfolge. Die Stadtkapelle St.Veit und die Bürgerliche Trabantengarde – insgesamt 50 Vertreter – werden mit der Nummer 51 im Festzug gereiht sein. Mit der Nummer 50 fährt übrigens die Kutsche des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter
Das Oktoberfest. Am 17. Oktober 1810 fand das erste Oktoberfest statt. Dieses wird jetzt jährlich von rund sechs Millionen Menschen besucht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren