AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Georgen am Längsee"Boot" sucht neuen Kapitän

Seit Ende August sind Türen im „BootHaus“ am Längsee geschlossen. Haubenkoch Markus Rath verlängert Pachtvertrag nicht.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Nach einem Jahr sperrt das „BootHaus“ wieder zu © KK/Ferdinand Neumüller
 

Vor einem Jahr wurde das „BootHaus Bistro am See“ im Strandbad Längsee von Markus Rath, Pächter des gegenüberliegenden „Rathhaus im Georgium“, eröffnet. Ende August diesen Jahres wurde das Lokal, dessen Eigentümer die Gemeinde ist, wieder geschlossen. Ein neuer Pächter ist vorerst nicht in Sicht. „Vorwiegend schlechtes Wetter und Probleme bei der Suche nach Personal sind Gründe, aus denen ich den Pachtvertrag nicht verlängere“, sagt Rath. „Der Juli war komplett verregnet. Die Arbeit im ,BootHaus‘ war zwar lukrativ, aber schwer kalkulierbar. Natürlich tut es mir auch ein bisschen leid“, sagt der ehemalige Pächter, der beide Lokalitäten gemeinsam mit Freundin Veronika führt.

Kommentare (1)

Kommentieren
schulztom
0
0
Lesenswert?

Öffnungszeiten etwas verlängern?

Wirklich schade, dass schon wieder ein neuer Pächter gesucht werden muss. Die Location auf der Terrasse des "BootHaus" ist absolut einzigartig und lädt zum Verweilen ein. Gegen das Wetter kann man leider nichts machen. Ich fand nur, dass die Sperrstunde mit 18 Uhr eindeutig zu früh war. Viele Berufstätige kommen erst ab 18 Uhr zum See und würden gerne den Feierabend auf dieser Terrasse genießen. Ich persönlich wäre sehr gerne am Abend noch "eingekehrt" aber leider war schon zu oder wurde gerade zusammen geräumt. Öffnungszeiten zwischen 19h bis 20h wäre ideal. Viele Grüße
Thomas Schulz / Althofen

Antworten