AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. VeitHistorischer Fund auf Baustelle entdeckt

Bei Grabungen auf der Baustelle des St. Veiter Wohnbauprojektes Arcineum wurde eine Schüssel aus dem 12. Jahrhundert entdeckt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Müller, Tiefengraber, Pichler und Mock (von links): Die Archäologen gehen, die Bauarbeiter kommen.
Müller, Tiefengraber, Pichler und Mock (von links): Die Archäologen gehen, die Bauarbeiter kommen. © KLZ/Michaela Auer
 

Vier Männer beugen sich über eine kleine Schüssel aus Ton: Bürgermeister Gerhard Mock, Paul Pichler und Karl Müller vom Klagenfurter Bauträger „9022 Immobilien“ sowie Archäologe Georg Tiefengraber. Letztgenannter hat diese Schüssel gestern auf der Baustelle des St. Veiter Arcineums, wo sie auch gefunden wurde, präsentiert.
Tiefengraber erklärt: „1131 wird in St. Veit ein Hof genannt, der sich in der Nähe der Kirche entwickelt hat.“ Von diesem könnte die Schüssel stammen. Die Erde in der Schüssel wird noch untersucht, man könnte unter anderem etwa Getreidereste finden, die neue Erkenntnisse liefern könnten.
Gestern waren die archäologischen Arbeiten auf der Baustelle beendet. „Nun wird es flott weitergehen“, sagt Karl Müller über das Arcineum – ein Projekt, bei dem 29 moderne Innenstadtwohnungen entstehen.

Kommentare (1)

Kommentieren
CuiBono
0
1
Lesenswert?

Nix Schüssel

dos is a Topf!

Antworten