Brückl Gasthof Schattleitner plant längeren Betriebsurlaub

2022 soll der Betrieb wieder durchstarten. In welcher Form stehe noch nicht fest. Die sechs Zimmer können trotz "Urlaub" gebucht werden. Das "Essen auf Rädern" werde aber eingestellt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gislinde und Siegfried Breitenhuber gönnen sich eine Pause © KK/Puch/Schattleitner
 

Schon länger hielt sich das Gerücht, dass der Gasthof Schattleitner in Brückl zusperren wird. Nach 35 Jahren gönne sich die Familie jetzt einen längeren Betriebsurlaub, sagt Wirtin Gislinde Breitenhuber. "Wir sperren im November und Dezember zu, wollen aber 2022 wieder durchstarten", sagt Breitenhuber. Corona habe Breitenhuber auch gezeigt, dass das Leben nicht nur aus Arbeit bestehe. "Wir möchten mehr Zeit für unsere Kinder und Enkel haben, das Leben auch etwas genießen", sagt Wirt Siegfried Breitenhuber. Beide würden sich auch schon im Pensionsalter befinden. Gislinde Breitenhuber ist 62 Jahre alt, ihr Mann Siegfried 69.

Kommentare (1)
wischi_waschi
0
1
Lesenswert?

Gastwirte

Es werden noch viele Gastwirte zusperren müssen.
Die Generation 60+ geht jetzt in Pension und meist keine Nachkommen.........
Für alles darf man nicht das Gastgewerbe die Schuld geben......
Ein ganz wichtiger Zweig , z.b. Kommunikation geht dem Ende zu...
Ich, finde es sehr sehr traurig......
Den Wirtsleuten wünsche ich nur das Beste.......