Nach dem wenig erfreulichen Ergebnis bei der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl zieht Rudi Egger (50, ÖVP) Konsequenzen. Egger erreichte bei der Bürgermeisterwahl 20,95 Prozent der Stimmen – um 7,48 Prozent weniger als 2015. Nun legt Egger, er verlor durch das Wahlergebnis das Amt des Vizebürgermeisters, all seine politischen Funktionen in der Stadt St. Veit zurück. Sein Nachfolger wird Philipp Subosits. Der 29-Jährige steigt vom Ersatz-Gemeinderat zum Stadtrat auf. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bedanke mich für das Vertrauen in meine Person. Das Team der Volkspartei wird neue Wege in St. Veit beschreiten", so Subosits. Der Jungunternehmer betreibt gemeinsam mit seinen Eltern das Geschäft „Peters Pelze“ in der St. Veiter Innenstadt und wurde 2017 zum jüngsten Herzog der Geschichte ernannt. Bis heute bekleidet er coronabedingt noch dieses Amt.