Rotkreuz-Gebäude SillianVertrag ist unterschrieben, doch Opposition gibt nicht auf

Der Verkauf des Rotkreuz-Gebäudes in Sillian ist vertraglich abgeschlossen. Die Opposition rund um Peter Duracher sieht einen schweren Schaden für die Gemeinde. Erneute Gemeinderatssitzung nächste Woche.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Debatte um das Rotkreuz-Gebäude ist noch nicht vorbei, der Kaufvertrag hingegen schon unterschrieben. © Florian Eder
 

Es war eine lange Diskussion, deren Ausgang man in trockenen Tüchern glaubte. Doch abermals entflammte die Debatte um das Rotkreuz-Gebäude in Sillian. Kurz zur Vorgeschichte: In einer emotionalen Gemeinderatssitzung und einer öffentlichen Debatte im Vorfeld wurde im September 2020 der Verkauf des Rotkreuz-Gebäudes in Sillian an die Bezirksstelle, um eine Summe von 220.000 Euro beschlossen, entgegen der Stimmen der Opposition. (Wir berichteten.)

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!