AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Institut für TraumapädagogikNeue Anlaufstelle für traumatisierte Kinder und Jugendliche

"Institut für Traumpädagogik" bietet traumatisierten Kindern und Jugendlichen und deren Familie Hilfe an. Damit wird eine weitere Lücke in der psychosozialen Versorgung des Bezirks Lienz und seiner Nachbarbezirke geschlossen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Nermin Cenanovic, Silvia Hebein, Johannes Schaubensteiner, Simon Plautz © KK/Privat
 

Ein Trauma ist eine seelische Wunde, die auf einzelne oder mehrere Ereignisse zurückgeht, bei denen im Zustand von extremer Angst und Hilflosigkeit die Verarbeitungsmöglichkeiten des Individuums überfordert waren. Solch ein traumatisierendes Ereignis führt bei etwa 20 Prozent der Betroffenen zu posttraumatischen Belastungsstörungen, die sich bei Kindern und Jugendlichen durch unverständliche und beeinträchtigende Verhaltensmuster wie beispielsweise erhöhte Erregbarkeit, Aggression, Aufmerksamkeitsdefizit, Leistungsabfall oder Schulverweigerung äußern können. Die Betroffenen brauchen ein umfassendes Behandlungskonzept, das auf die zutreffenden Traumafaktoren abgestimmt ist, Defizite ausgleicht und die emotionalen Bedürfnisse abdeckt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren