AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BilanzFreiwillig rauchfrei: Wirte bereuen nichts

Internetplattform „da.stinkts.net“ listet rauchfreie Betriebe auf. Jene vier Asslinger Lokale, die vor einem Jahr den Qualm verbannten, würden Entscheidung auf keinen Fall revidieren.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Seit rund einem Jahr ist die Walter Stubn in Assling rauchfrei: Auch die Stammkunden aus Bayern von Wirt Walter Annewandter (rechts stehend) sind begeistert © KK/WALTER STUBN
 

Etliche Wirte in der Region führen ihre Betriebe bereits rauchfrei – und zwar freiwillig. Vor knapp einem Jahr haben beispielsweise vier Asslinger Lokale gemeinsam den blauen Dunst vor die Tür verbannt.
Die Idee für die „Rauchfrei-Initiative“ kam von Walter Annewandter vom Gasthof Walter Stub’n. „Wir haben bisher nur positives Feedback erhalten“, sagt sein Sohn Walter Annewandter junior. Auch die anfängliche Skepsis einiger Stammkunden sei mittlerweile verflogen. Die Raucher würden jetzt eben ins Freie gehen. Ein weiterer positiveR Aspekt sei außerdem, dass „das Gewand nicht mehr nach Zigarettenrauch stinkt“. Auf die Frage, ob man die Entscheidung revidieren würde, sagt Annewandter ohne zu zögern: „Auf keinen Fall“. Dem schließt sich auch Helmut Lukasser vom Gasthof Bärenwirt an. Er hat sein Lokal ebenfalls auf rauchfrei umgestellt. Bereuen tut er diese Entscheidung nicht. „Es wird wirklich sehr gut angenommen. Auch das Arbeitsklima ist besser geworden“, sagt Lukasser. Stammkunden habe er dadurch keine verloren. „Sie haben sich recht gut daran gewöhnt, es wird nun weniger geraucht“. Umsatzeinbußen gibt es deswegen keine.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren