AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Skischaukel Sillian-SextenAlpenverein steht gegen Liftprojekte auf

Alpenverein kritisiert „zahlreiche Neuerschließungen durch die Hintertür“ und kündigt Widerstand an. Auch das Projekt Skischaukel Sillian-Sexten war Thema.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Noch ist der Karnische Kamm bei Sillian unverbaut – zumindest auf der österreichischen Seite © Alpenverein/Anna Pichler
 

Alpenvereinspräsident Andreas Ermacora, im Zivilberuf Jurist, muss gestehen: „Das nun zur Begutachtung vorliegende Seilbahnprogramm ist geschickt formuliert.“ Der Schluss, den er daraus ziehe, sei aber wenig erfreulich. Jedenfalls nicht aus der Sicht von Alpinen und Umwelt-Verbänden: „Das hat meiner Meinung nach nur den Sinn, Neuerschließungen Tür und Tor zu öffnen.“ Er sei zutiefst enttäuscht, dass man in der Landesregierung die Zeichen der Zeit nicht erkannt habe, so Ermacora: „Das bedeutet noch mehr Wasser- und Ressourcenverbrauch, noch mehr Verkehr. Die Zubringer in die Skigebiete sind ohnedies heillos überlastet. Inzwischen nicht mehr nur an den Wochenenden. Wir gehen davon aus, dass das nicht im Sinne der Tiroler Bevölkerung ist.“

Kommentare (1)

Kommentieren
beobachter2014
0
2
Lesenswert?

Scheinheilig

Selber (Alpenverein) die Sillianer Hütte
zum Hotel für Sommer und Winter ausbauen und alle anderen Initiativen in der Umgebung (Schischaukel Sexten - Sillian, Helmhaus ...) bekämpfen .....

Antworten