LienzFrühstückspakete für Öffi-Nutzer, Radfahrer und Fußgänger

Die Europäische Mobilitätswoche feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Auch Lienz beteiligt sich daran. Am 21. September, belohnt man die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln, Fußgänger und Radfahrer mit einer Frühstücksjause.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Karl Kashofer, Elisabeth Blanik und Gerlinde Kieberl © KK/STADT LIENZ
 

Bereits zum 20. Mal findet vom 16. bis 22. September in Lienz die Europäische Mobilitätswoche statt. Diese soll mit diversen Aktionen die Nutzung der sanften Mobilität steigern. In Lienz setzt man dabei auf Belohnung: Alle Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln, alle Fußgänger und Radfahrer die am 21. September zwischen 7 und 9 Uhr am Mobilitätszentrum anzutreffen sind, erhalten von Bürgermeisterin Elisabeth Blanik, Umweltausschuss-Obfrau Gerlinde Kieberl und Gemeinderat und Mobilitätsausschuss-Mitglied Karl Kashofer ein kostenloses Frühstückspaket zum Mitnehmen. „Wir haben uns für diesen Standort entschieden, weil er schon jetzt eine Drehscheibe der Mobilität ist und damit vielen Menschen eine Freude machen können“, erklärt Bürgermeisterin Blanik.

Anzutreffen sind die drei Vertreter der Stadt am Busbahnhof sowie in der neuen Unterführung beim Ticketautomaten am Fahrstuhl. 500 Frühstückssackerln mit Gebäck, Obst und einem Knabbermix aus Nüssen werden verteilt. Zusätzlich gibt es auch noch ein Gewinnspiel seitens des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, bei dem man einen Kurzurlaub gewinnen kann. „Mit unserer Aktion wollen wir allen danken, die entweder zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen, und damit nicht nur sich selbst, sondern auch der Umwelt einen Gefallen tun“, sagt Kieberl. 

Kommentare (2)
100Hallo
0
0
Lesenswert?

Frage

Und wer bezahlt die Pakete. Wahrscheinlich wieder diejenigen welche keine Öffis benutzen.

100Hallo
0
0
Lesenswert?

Frage

Und wer bezahlt die Pakete. Wahrscheinlich wieder diejenigen welche keine Öffis benutzen.