AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Pflichtschulstart nach CoronaGeisterschulen ade: Ab Montag zieht hier Leben ein

Ab 18. Mai öffnen die Pflichtschulen wieder die Türen, wenn auch mit enorm eingeschränktem Schulbetrieb. Der Start ist gut organisiert.

Schulstart nach Corona in Osttirol
Pädagogen bereiten sich auf Start vor: Schulwart Alois Mariacher, Volksschuldirektor Stefan Bachmann, Mittelschuldirektor Wörister, Kindergartenleiterin Irmgard Prosch und Bürgermeister DietmarRuggenthaler © KK/Bildungszentrum Virgen
 

Die Kinder beruhigen, mit den neuen Verhaltensregeln vertraut machen und ihnen die Unsicherheiten nehmen. So wollen die Osttiroler Pflichtschulpädagogen den Schulstart am Montag für die Kinder positiv gestalten. Alle Pflichtschulkinder werden nach einer zweimonatigen Corona-Zwangspause ab 18. Mai wieder die Schule besuchen. Thomas Greuter, Schulleiter der Mittelschule (MS) Nussdorf-Debant: „Wir sind fest am Werkeln, um alle Vorbereitungen zu treffen.“ Organisatorisch sind viele Fragen zu klären. Bei welchen Eingängen werden die Schüler eingelassen, damit es keine Staus gibt? Wo werden die Desinfektionsmittel bereitgehalten? Wie kann Abstand halten in den Pausen funktionieren? „Die Bodenmarkierungen vor dem Eingangsbereich sind angebracht, die Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Die Pausen verbringen die Kinder gut aufgeteilt in den Klassen oder auf dem Gang. Zum Frischlufttanken soll es aber Unterrichtsstunden im Freien geben“, erzählt Gerhard Wörister, Schulleiter der MS Virgental.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

beobachter2014
0
0
Lesenswert?

Pädagoge

Seit wann ist Bgm. Ruggenthaler ein Pädagoge? Ein fähiger, allerdings auch populistischer Bürgermeister ja, aber Pädagoge?

Antworten