Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Närrische LandeshauptstadtOberdrauburger laufen Villach den Rang ab

Oberdrauburg ist die Geburtsstätte des Faschings. Die Drautaler Gilde ist älter als die Villacher und wird heute in Klagenfurt „gekrönt“.

Oberdrauburg wird Faschingslandeshauptstadt
Das Narrengericht im Jahr 1966 in Oberdrauburg ließen sich Gilden aus ganz Kärnten nicht entgehen © KK/Mosser
 

Wer glaubt, dass die Villacher als Kärntner Faschingshochburg in allen Belangen die Narrennase vorne hat, der irrt. Die älteste Kärntner Gilde kommt nämlich aus Oberdrauburg und wurde 1954 ins Leben gerufen. Somit waren die Drautaler den Villachern einen Schritt – oder vielmehr ein Jahr – voraus.
Es war vor 66 Jahren, als die Kölnerinnen Paula Stöfan und Lieselotte Neureiter die Initialzündung für die Gründung legten. Sie brachten ein Stück „Kölle alaaf“ ihrer Heimat ins Obere Drautal, wo man seitdem „Lei Woll“ zum Fasching ruft.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.