AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spittal/Hermagor

Studenten fordern nach bekannten Frauen benannte Straßen

Studenten fordern nach Frauen benannte Straßen. Sowohl in Spittal als auch in Hermagor gibt es keine nach Frauen benannten Straßen. Die jungen Menschen lieferten nun Namensvorschläge.

Straßenforscher in Spittal unterwegs: Andreas Oberbucher, Anja Subasic, Tamara Ober-eder und Marko Rohr © Martina Pirker
 

Für mehr Sensibilität bei der Benennung von Straßen treten Studenten der Universität Klagenfurt ein. Im Rahmen ihres Geografiestudiums beleuchteten sie die Vergabe von weiblichen Straßennamen in allen Kärntner Bezirksstädten außer Völkermarkt.
Das Ergebnis: In Spittal, Hermagor, Feldkirchen und St. Veit gibt es keine Straßen, die nach einer weiblichen Persönlichkeit benannt sind. Sie richteten nun den Appell an die Verantwortlichen, diesen Rückstand aufzuholen. Tamara Obereder und Anja Subasic aus Spittal sowie Andreas Oberbucher aus Gmünd und Marko Rohr aus Steinfeld nahmen 168 Spittaler Straßen unter die Lupe.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
alkemah
0
1
Lesenswert?

Die haben wieder einmal Probleme!!!!! Wie wärs mit Arbeit?? Dann hat man gleich vernünftige Sachen im Kopf.

Antworten