Spittal Das Krankenhaus Spittal bereitet sich auf Omikron-Welle vor

Mit einem Vier-Stufen-Plan bereitet sich das Krankenhaus Spittal auf die nächste Corona-Welle vor. Klar ist, wenn die Covid-Kapazitäten hochgefahren werden, geht das auf Kosten anderer Ressourcen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Steinthaler/KK Krankenhaus
 

Die Omikronwelle rollt auf uns zu. Die Oberkärntner Krankenhäuser rüsten sich, so gut sie können. "Wir laufen allerdings jetzt schon im Vollbetrieb. Die Personalsituation ist schwer abschätzbar", sagt Gerald Bruckmann, medizinischer Direktor des Krankenhaus Spittal. Sollte es beim Personal Ausfälle geben, müsse man das mit Reduzierungen im Regelbetrieb kompensieren, wie auch die Erfahrung gezeigt hat.

Kommentare (1)
alana1-1
3
0
Lesenswert?

Arbeitsquarantäne

…..ist eine Frechheit!!! Ich bin mit den täglichen Tests also sicher genug um im im Krankenhaus meine normalen Dienste mit engen Patientenkontakt zu machen, aber nicht sicher genug um nach der anstrengenden Arbeit, im Wald (oder wo auch immer), spazieren zu gehen!
Bin froh arbeiten gehen zu können, aber in der Freizeit trotzdem 100% eingeschränkt zu sein, finde ich eine Zumutung!