Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntenweit kostenlosMobile Helfer betreuen Corona-Patienten ab jetzt zu Hause

Land fixierte mit Rotem Kreuz einen für Betroffene unentgeltlichen mobilen Versorgungsdienst in den eigenen vier Wänden. Schon ab Montag im Einsatz.

Zur Minimierung des Risikos einer Keimverschleppung werden die dafür eingesetzten Pflege- und Betreuungspersonen von der Versorgung anderer Klienten freigestellt
Zur Minimierung des Risikos einer Keimverschleppung werden die dafür eingesetzten Pflege- und Betreuungspersonen von der Versorgung anderer Klienten freigestellt © APA/HELMUT FOHRINGER
 

In Kärnten wird es eine mobile Betreuung für Corona-Patienten geben, die zu Hause Hilfe brauchen. „Wir gehen einen Schritt voraus, daher haben wir gemeinsam mit dem Roten Kreuz einen mobilen Betreuungsdienst entwickelt. Das Angebot kann schon am Montag an den Start gehen“, informiert Gesundheitsreferentin Beate Prettner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.