AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KirchbachWeltweit einzigartige Eidechsenform lebt im Gailtal

Auf der Straniger Alm, in der Gemeinde Kirchbach, entschlüsselt ein fünfköpfiges Forscherteam seit 2013 eine weltweit verblüffende Fortpflanzungsart von Bergeidechsen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Eine Bergeidechse auf der Straniger Alm © MICHAELA VIERTLER
 

Grundsätzlich gibt es südlich der Alpen Eier legende Bergeidechsen und nördlich der Alpen lebend gebärende Tiere“, sagt der Eidechsen-Forscher Hans Recknagel. Auf der Straniger Alm in Kirchbach findet der Deutsche ein äußerst spannendes Forschungsfeld vor, denn hier treffen beide Eidechsenformen aufeinander und bilden Hybride. Vor fünf Jahren ist der Biologe unter die Echsen im Gailtal gegangen: „Bergeidechsen sind eine der am weitesten verbreiteten Reptilienarten. Man trifft sie von Spanien bis Japan und von Norwegen bis Bulgarien an. Diese besondere Kreuzung der Tiere, wie es sie auf der Straniger Alm gibt, ist weltweit einzigartig. Warum das so ist, ist Thema unserer Forschungsarbeit.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren