AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spittal/DrauMillstätter See: Aus See-Hütte wurde eine Alm-Hütte!

Unternehmerfamilie Schuster plant am Südufer zu investierten: Werft soll neuen Aufbau bekommen.

Schuster-Werft am Südufer des Millstätter Sees: Aufbau musste entfernt werden © Andrea Steiner
 

Für Wirbel sorgte im Winter 2017 der Aufbau einer Holzhütte auf die neue Werft der Schuster Schifffahrt am Südufer des Millstätter Sees: Kritisiert wurde eine „Beeinträchtigung des Ortsbildes“ da sich der Bau in Nachbarschaft zur Artists in Residencies-Anlage SoART befindet, die von dem preisgekrönten Architekten Hans Hollein geplant wurde. Nachdem sich weiters herausstellte, dass die Schiffswerft nicht so gebaut wurde, wie laut Plan eingereicht, musste die Stadtgemeinde als Baubehörde tätig werden. Eineinhalb Jahre später ist der Aufbau weg und die Unternehmerfamilie Schuster hat inzwischen ein neues Projekt eingereicht, welches genehmigungsfähig sein dürfte. Silke Schuster: „Wir haben die Hütte jetzt verkauft. Ein Interessent wollte sie haben. Sie wird auf einer Alm einen neuen Platz finden.“ Pläne, auf die Werft aufzubauen, gibt es laut Schuster nach wie vor. Die Unternehmerfamilie plant weiters ein Chaletdorf am Südufer. „Das Projekt ist eingereicht und liegt bei der Gemeinde auf. Wir wollen investieren, das Geld liegt bereit“, so Schuster. Von Bürgermeister Gerhard Pirih war bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme eingelangt.

So präsentierte sich die See-Hütte im Winter 2017 Foto © Rie-Press

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ono
0
0
Lesenswert?

Bestimmende Verbindung !

Die Duftmarke bei zweifelhaften Projekten am See ist immer die Gleiche: " Schaumrolle", SoArt Kunstwürfel, genannte Aufenthaltshütte für Wassersportler beim Schuster, Privatkonzessionen für Boote, Nixe und Versandung am Seeausfluss, eingestürzte Ufermauer und Landungsbrücke in Millstatt, Villa Soravia, Appartmenttürme statt Hallenbad, Anschüttung 1000 m³ Aushubmaterial bei Appartments Löcker, Verhinderung von Marchettis Bikini Marina, Befischung und Fisch Aufstieg in Döbriach, Abfluss von 200 Hochlandrindern in Steinerbucht usw.Die BH ist überfordert und sollte gründlich überprüft werden, vor Allem die wirtschaftliche Auswirkung ihrer Entscheidungen und Einfluss auf das Wirtschaftsranking im Bezirk Spittal.

Antworten