AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Spittal

Abenteuer Lesen: Lesementoren für Schüler gesucht

Bildungsoffensive des Soroptimistclub Spittal-Millstätter See. Freiwillige stellen sich dafür in den Dienst der guten Sache und lesen einmal in der Woche in den Schulen mit Kindern.

Auch Bürgermeister Gerhard Pirih unterstützt die Aktion und war auch schon als Lesementor tätig © Rie-Press
 

Seit 2011 unterstützt der Soroptimist Club Spittal-Millstätter See leseschwache Kinder. Freiwillige stellen sich dafür in den Dienst der guten Sache und lesen einmal in der Woche in den Schulen mit Kindern, die sich beim sinnerfassenden Lesen aus unterschiedlichen Gründen schwertun.

Bisher kann die Initiative auf 73 Lesementoren zählen, die in Volksschulen und Neuen Mittelschulen im Bezirk Spittal mit den Kindern einmal in der Woche gemeinsam lesen. Jetzt werden 15 weitere für das Projekt gesucht. Initiatorin Heidi Konrad: "Die Nachfrage ist größer  als das Angebot."

Mentoren sind begehrt

In den sechs Jahren, die das Projekt nun schon in Spittal erfolgreich läuft, hat sich auch einiges geändert. "Vor allem die Einstellung der Schüler", sagt Heidi Kondrad. "Die Schüler sehen es als Ehre an, wenn sie einen Mentor zum Lesen bekommen." Im Laufe des Projektes wurde auch ein Märchenbuch für Oberkärnten, das in kleiner Auflage veröffentlicht. Dieses ist in der Buchhandlung Nest um 10 Euro zu erwerben.

Lesementoren

Interessenten, die das Projekt "Abenteuer lesen" unterstützen möchten, melden sich bei Heidrun Konrad kon.rad@netway.at.

In diesem Schuljahr dürfen die Schüler Leseschirme beschriften und bemalen, um so deren Kreativität weiter positiv zu fördern. Der Erlös der Schirme geht an Jugendprojekte in Oberkärnten.

"Ein Lesementor tut Gutes für unsere Zukunft und es strahlt so viel Positives zurück", sangt Konrad, die für die Initiative bereits ausgezeichnet wurde. 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren