PCR-Tests am Arbeitsplatz"Der Umgangston wird auch im Bezirk rauer"

Viele Kontrollen, wenig Beanstandungen. Bürger sind trotzdem verärgert, erhöhte Feindseligkeit wird beobachtet. Das spüren nicht nur Politiker, sondern auch Mitarbeiter der Teststraßen, Apotheken und der Bezirksbehörde und Verantwortliche der Wirtschaftskammer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wer einen Gurgeltest ergattert hat noch nicht alles geschafft. Denn die Ergebnisse lassen auf sich warten © Fuchs
 

Die Situation ist angespannt und viele Entscheidungsträger in den Bezirken Spittal und Hermagor sehen mit Sorge in die Zukunft: Die verschärften Maßnahmen, der Mangel an PCR-Gurgeltests und die teilweise verspäteten Testergebnisse lassen den Ton schärfer werden. "Unsere Mitarbeiter sind einem rauen Umgangston ausgesetzt. Wir beim Roten Kreuz nehmen lediglich die Abstriche ab. Wir haben keinen Zugang zu den Testergebnissen, zu den Laboren oder könnten etwas beschleunigen", bittet die Pressesprecherin des Roten Kreuzes Kärnten, Melanie Reiter, um Verständnis.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!