Bad KleinkirchheimSlow Food Schmankerl Fest feiert Premiere

Die Slow Food Gemeinschaft Bad Kleinkirchheim hat eine eigene Veranstaltung aus der Taufe gehoben. Sie feiert am kommenden Sonntag ihre Premiere.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anna Hinteregger, Georg Walder, Martina Hinteregger, Karin Schabus, Thomas Unterweger, Gerhard Ortner, Johannes Weissensteiner, Jakob Forstnig, Michael Prägant und Moritz Hinteregger von der Slow Food Gemeinschaft © KK/BRM BAD KLEINKIRCHHEIM
 

Am 24. Oktober verwandelt sich der Kurpark gegenüber der Therme St. Kathrein von 12 bis 17 Uhr zu einem Ort der Begegnung. Die Slow Food Gemeinschaft wartet mit Spezialitäten aus der Kärntner Küche auf. Ein traditionelles Ritschert hat heutzutage einen Seltenheitswert, deshalb ist es für die Veranstalter wichtig, Rezepte von anno dazumal wiederzubeleben.
 
"Mit diesem Fest erfahren solche Gerichte wieder mehr Wertschätzung und der Zusammenhalt untereinander wird ebenfalls gestärkt", freut sich Thomas Unterweger, Obmann der Slow Food Gemeinschaft. Kostproben von Kasrauggn, Nocknudel oder Glundner Kasbonbons sorgen für Überraschungen. Auch die Kärntner Jause mit Speck und Salami steht für eine Verkostung bereit. Das motivierte Team um Thomas Unterweger, Anna Hinteregger, Georg Walder, Martina Hinteregger, Karin Schabus, Gerhard Ortner, Johannes Weissensteiner, Jakob Forstnig, Michael Prägant und Moritz Hinteregger, steckt bereits in den Vorbereitungen.

Kommentare (1)
ErichGolger
0
2
Lesenswert?

Slow Food, Slow Trail, Heimat, Natur


Eigentlich wollen alle das Gleich: die Abkehr von ungesunden Entwicklungen hin zu regionaler ,bodenständiger, vielseitiger und gesunder Ernährung unter Einbindung der regionalen Produzenten und Vermarkter.

Warum muss das Ganze dann unter dem Kunstbegriff Slow Food vergewaltigt werden. Sind wir nicht mehr in der Lage, unsere Kärntner Schmankerl oder unsere österreichische Küche ganz normal zu bewerben?

Das Gleich gilt auch für unsere Natur : warum muss ein Wanderweg Slow Trail heißen?

Die Dekadenz unsere Gesellschaft ist bereits soweit fortgeschritten, dass das Über-Drüber zurück auf den Boden kommen muss. Auch die notwendigen Maßnahmen im Umgang mit dem Klimawandel gebieten dies!