Höchste Inzidenz Keine Entspannung der Coronasituation im Bezirk Spittal

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt weiterhin hoch. Neben Covid-19-bedingten Schließungen gibt es nach einem Kabarettabend einen neuen Aufruf, den eigenen Gesundheitszustand zu beobachten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Coronazahlen der AGES deuten auf keine Entspannung hin © Gert Köstinger
 

Auf der Covid-19-Webseite der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ist der Bezirk Spittal an der Drau dunkelgelb eingefärbt. Anders als beim Ampelsystem wird hier nicht auf Rot umgestellt. Mit einer aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von 210,2 liegt man damit kärntenweit an der Spitze und mehr als deutlich über dem Durchschnittswert von 107,5. Auch die absoluten Zahlen mit 159 Fällen in Bezug auf die vergangenen sieben Tage sind in Spittal am höchsten. Würde man den Bezirk mit den anderen Bundesländern vergleichen, läge Spittal gemessen am Inzidenzwert ebenso an der Spitze. Nur Wien hat mit 226,8 eine höhere Sieben-Tage-Inzidenz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.