Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GmündSPÖ-Vizebürgermeisterin Penker tritt zurück

Große Veränderungen in der SPÖ Gmünd: Bei der Angelobung am Mittwoch kommt ein neu aufgestelltes Team zum Zug. Langzeit-Vizebürgermeisterin Heidi Penker fasste die Entscheidung, einem jungen Team den Vortritt zu lassen.

Heidi Penker ist seit 2003 in der Gemeindepolitik Gmünd, seit 2005 ist sie Vizebürgermeisterin © WILLI PLESCHBERGER
 

"Ich werde mich am Mittwoch nicht mehr angeloben lassen und lege alle kommunalpolitischen Funktionen zurück", bestätigt Heidi Penker gegenüber der Kleinen Zeitung. Die langjährige SPÖ-Vizebürgermeisterin (seit 2005) engagiert sich seit 2003 für die Gemeindepolitik in Gmünd. Dieses Jahr und 2015 ist sie in der Stichwahl gegen den amtierenden Bürgermeister Josef Jury (LJJ) unterlegen. "Die Entscheidung mit der Politik aufzuhören, traf ich aus freien Stücken. Es gibt dafür persönliche Gründe, die ich nicht näher erläutern möchte", so Penker weiter. Das Amt der Obfrau der Kulturinitiative Gmünd, das sie seit über zehn Jahren ausübt, wird Penker weiterhin bekleiden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren