Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GemeinderatswahlenZwei Kontrahenten streben Einigkeit an

In Kleblach-Lind ringen Amtsinhaber Manfred Fleißner (ÖVP) und Andreas Guggenbichler (SPÖ) um den Bürgermeistersessel.

Rund 1200 Einwohner zählt die Gemeinde Kleblach-Lind © KLZ/ARCHIV
 

Rund 1200 Einwohner zählt Kleblach-Lind. Parteipolitisches Hickhack wird man hier vergebens suchen, denn der 15-köpfige Gemeinderat verfolgt gemeinsam formulierte Ziele. Seit 2009 leitet Manfred Fleißner (ÖVP) die Geschicke der Gemeinde: „In meiner zwölfjährigen Tätigkeit war es mir immer wichtig, gemeinsam mit allen im Gemeinderat vertretenen Parteien die Ziele und Projekte in größtmöglicher Geschlossenheit umzusetzen.“ Dazu sei gegenseitiges Vertrauen, das man sich täglich erarbeiten müsse, notwendig. „Die Ziele für die kommende Periode sind die Generalsanierung des Mehrzweckhauses, Hochwasserschutz, Wohnraumbeschaffung, Glasfasernetz-Ausbau, umweltgerechte Straßenbeleuchtung, modernisierte Räumlichkeiten für die Kinderbetreuung, Adaptierung der Aufbahrungshalle und die Sicherstellung der Finanzsituation der Gemeinde.

KK/WIRTH
Der 60-jährige Manfred Fleißner ist verheiratet und dreifacher Vater. Der Polizist bewegt sich gerne in der Natur, um Ruhe und Ausgleich zu finden. Der Lebensmittelpunkt und „Energielieferant“ des seit 2009 amtierenden Bürgermeisters, ist die Familie © KK/WIRTH

Vizebürgermeister Andreas Guggenbichler (SPÖ) tritt zum zweiten Mal an. Auch er hat das Mehrzweckhaus, den Katastrophenschutz, Baulandmodelle, die Sanierung des Straßen- und Gehwegenetzes sowie die Förderung des Vereinslebens auf der Agenda: „Die Zusammenarbeit im Gemeinderat ist sehr gut, wir arbeiten fraktionsübergreifend bestens zusammen.“ Die FPÖ geht erstmals mit Markus Steiner als Listenführer ins Rennen. Bisher war er Ersatzgemeinderat.
RIE-PRESS spbgm-kleblach-guggenbichler
Der 55-jährige Maschinist Andreas Guggenbichler ist ehrenamtlich bei der Feuerwehr, im Fußballverein und bei den Pensionisten tätig. In der Freizeit ist der verheiratete Familienvater häufig auf der Piste oder auf dem Motorrad anzutreffen © RIE-PRESS


Ergebnis 2015

ÖVP 52,38 % (8 Mandate)
SPÖ 33,82 % (5 Mandate)
FPÖ 13,80 % (2 Mandate)

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren