AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Obertilliach, LesachtalSie starteten sportlich ins neue Jahr

Zum 34. Mal wurde der Silvesterlanglauf ausgetragen. Die Südtiroler Athleten hatten heuer die Nase vorne. Insgesamt waren 120 Teilnehmer am Start.

Gerald Kubin, Martin Taschler, Julian Brunner, Matthias Schwingshackl, DSG Obmann Christoph Oberluggauer © KK/Kubin
 

Da in diesem Winter ein Rennen auf der Originalstrecke in St. Lorenzen nicht möglich war, wurde die 34. Auflage dieses traditionellen Langlauf-Klassikers im Biathlonzentrum in Obertilliach gestartet. Die Zuschauer erlebten ein hochkarätiges Rennen und eine starke Dominanz der Südtiroler Athleten. Rund 120 Sportler aus mehreren Nationen nahmen am spannenden Rennen auf einer perfekt präparierten Loipe teil.

In der Kinder-und Schülerklassen über zwei Kilometer überzeugten
Allan Alberto Cielo und Selina Ganner von der Sportunion Raika Obertilliach mit Bestzeiten. Bei den Damen auf einer Distanz von fünf Kilometer holte sich Sophia Innerkofler vom Ski Club Toblach mit einer Zeit von 13:33,6 den Sieg.

Das Highlight des Tages war das Rennen der stärksten Gruppen, die gemeinsam starteten. Auf der zehn Kilometerstrecke kämpfte ein hochkarätiges Teilnehmerfeld um den Sieg.
Der Südtiroler  Julian Brunner (Team Futura) holte mit einer Zeit von 21:55,4 vor seinem Landsmann Martin Taschler vom ASC Toblach den Sieg. Platz drei teilten sich mit Jacopo Giardina und Matthias Schwingshackl zwei weitere Starter aus Italien.

Gerald Kubin, Chef des Organisationskomitees, freute sich über die großartige Teilnehmerzahl und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren