AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kötschach-MauthenParalympionik Wolfgang Dabernig in der Hall of Fame verewigt

Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig hat doppelten Grund zur Freude: Sein Bild hängt in der Hall of Fame und sein Film feierte Premiere.

Wolfgang Dabernig freut sich über sein Bild in der Hall of Fame © KK/Privat
 

Die Kärnten Sport Koordination und der Sportpresseklub Kärnten eröffneten die "Hall of Fame" im Sportpark Klagenfurt mit vielen Kärntner Sportgrößen. 130 Bilder aller seit 1965 gewählten Sportler-, Mannschaften-, Aufsteiger- und Sportler mit Behinderung des Jahres schmücken ab sofort die Eingangshalle des Sportparks Klagenfurt.

Für den Kötschach-Mauthener Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig, „Kärntner Sportler des Jahres mit Behinderung 1999 und 2004“, ist es eine große Ehre auch vertreten zu sein.

Kürzlich haben er und Michi Kurz ein großes Filmpublikum mit der Premiere ihres Films „Stoneman Road in Gold“ im Cafe-Kino Engl in Kötschach begeistert. Der Film erzählt über die Eindrücke und Erlebnisse der beiden Paralympioniken bei der Bewältigung des „Stoneman Road“ über 193 Kilometer und 4700 Höhenmeter innerhalb von 24 Stunden.

Hausherrin Christine Engl, Michi Kurz, Sonderpädagogin Dagmar Köstl-Millechner, Kindergartenleiterin Martina Ebner und Wolfgang Dabernig Foto © Andreas Lutche

Die beiden Behindertensportler wollen mit diesem Film allen anderen vom Schicksal getroffenen Menschen zeigen das man mit Mut, Willen und Disziplin, das Leben neu gestaltet und über Schicksalsschläge leichter hinwegkommt. Sport als Lebensschule kann dafür ein wichtiger Faktor sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren