AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MillstattNach nur fünf Monaten siedelt Schule zurück

Seit Herbst werden alle Millstätter Volksschüler in Obermillstatt unterrichtet. Ab Februar lautet das Kommando: „Retour nach Millstatt.“

Ab April werden Volksschule und Kindergarten in Obermillstatt um- und ausgebaut © MARTINA PIRKER
 

Es mutet wie ein Schildbürgerstreich an, dass der im September 2017 erfolgte Umzug der Volksschule (VS) Millstatt in die VS Obermillstatt ab Februar wieder rückgängig gemacht wird. Nach langem Ringen entschied man sich 2016 aus wirtschaftlichen Gründen, die beiden Volksschulstandorte in Millstatt zu fusionieren. Beide Schulen wurden zuletzt jeweils zwei-, anstatt vierklassig geführt. Die Erhaltung der Schulen kam der Gemeinde zu teuer, zumal beide Schulen sanierungsbedürftig sind.

Der Plan sah laut Norbert Santner, Gemeinderat und Bildungsreferent, vor, dass 2020/21 in Obermillstatt ein Bildungszentrum entstehen soll. Unter dessen Dach werden Volksschule, Kindergarten und Nachmittagsbetreuung vereint. „Was das Bauvorhaben nun massiv vorangetrieben hat, war, dass wir Mitte Dezember 2017 vom Schulbaufonds überraschend eine Förderzusage über 2,5 Millionen Euro erhalten haben.“ Dazu kam laut Bürgermeister Johann Schuster eine Bundesförderung für den Umbau des Kindergartens in Obermillstatt in der Höhe von 250.000 Euro, die nach 2018 verfallen wäre, weil die Förderperiode endet.

Zentrum ein Jahr früher bezugsfertig

Diese beiden Umstände führen dazu, dass das 3,9 Millionen Euro teure Projekt bereits im April in Angriff genommen wird. Santner erklärt den Zeitplan: „Die Volksschüler sowie die betreute Nachmittagsgruppe ziehen nach den Semesterferien wieder in die Volksschule Millstatt, die Kindergartenkinder ziehen in die VS Obermillstatt. Bis einschließlich August wird der Kindergarten umgebaut, dann können die Kinder die generalsanierten und vergrößerten Räume beziehen.“

KK/ARCHITEKT MEINL
So soll laut Plan die Südansicht der Volksschule Obermillstatt nach dem Umbau aussehen © KK/ARCHITEKT MEINL

Ab Herbst 2018 wird die VS Obermillstatt saniert und ausgebaut. Projektleiter Peter Pirker vom Bauamt Millstatt, dazu: „Das dreigeschoßige Gebäude verfügt nur teilweise über ein ausgebautes Dachgeschoß. Nach dem Umbau steht ein vollausgebautes dreigeschoßiges Gebäude zur Verfügung und wird sechs Klassen, drei Kindergarten-Gruppen sowie einer betreuten Tagesgruppe Platz bieten.“ Die Nutzfläche erhöht sich nach erfolgter Sanierung um 600 Quadratmeter, überwiegend durch den Ausbau des Dachgeschoßes sowie durch Zubauten im Tiefgeschoß.

Die Fertigstellung des Bildungszentrums ist für Sommer 2019 geplant. Der Spittaler Architekt Christian Meinl zeichnet für die Planung verantwortlich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ErichGolger
0
1
Lesenswert?

VS Obermillstatt saniert und ausgebaut

Schöner wird das Gebäude aber nicht - vorsichtig gesagt. In Millstatt mag man offensichtlich keine Dächer mehr, die imstande sind, auch Wände zu schützen.

Antworten