Schwertransport einer Windturbine auf den Plöckenpass

Mit einem Spezialtransporter werden derzeit tonnenschweren Windradteile die engen Serpentinen des Plöckenpasses per Fernsteuerung rauf manövriert. Der Transporter alleine ist 15 Meter lang, hat 500 PS und kann Lasten von bis zu 400 Tonnen mit 8 bis 12 Km/h den Berg hinaufbringen.

Kommentieren