Gailtal

Der Oberkärntner Radlwolf tritt wieder in die Pedale

Paralympionike Wolfgang Dabernig setzt nach einer OP wieder fest im Sattel. Der als Radlwolf bekannte Sportler trainierte in Gatteo/Mare und stattete dem Memoral Marco Pantani-Rennen einen Besuch ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Selfie mit Sieger: Wolfgang Dabernig (rechts) mit Francesco Gavazzi © kk/privat
 

Nach einer über zweimonatigen Radelpause wegen einer OP startete der Paralympic-Silbermedaillengewinner Wolfgang Dabernig, alias Radlwolf, aus Kötschach-Mauthen mit einem Kurztrainingslager in Gatteo/Mare bei Cesenatico und besuchte das Profiradrennen „MEMORIAL Marco Pantani“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!