AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reißeck, Mühldorf

Reißeckbahn und Kreuzeckbahn stehen vor dem Aus

Für die Reißeckbahn wurde kein Investor gefunden, der sie weiter- führt. Jetzt wackelt auch der touristische Betrieb der Kreuzeckbahn.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Kreuzeckbahn ist bislang ein beliebter und familienfreundlicher Ausgangspunkt für Wanderer © KK/Betreiber
 

Die Reißeck- und die Kreuzeckbahn sind einstige Werksbahnen der Verbund AG im Mölltal. Mittlerweile führen Straßen zu den Kraftwerksanlagen und man braucht die Bahnen nicht mehr. Eine wirtschaftliche Entscheidung, die jedoch die Gemeinden Mühldorf und Reißeck vor ein touristisches Desaster stellt. Denn die Bahnen sind ein beliebtes Tourismusziel.

Kommentare (5)

Kommentieren
Welser
0
1
Lesenswert?

10 TOP-Ausflugsziele in Kärnten

Als jemand der seinen Urlaub in Österreich und Kärnten verbringt stelle ich mir die Frage wie kurzsichtig muß man (Tourismusverantwortliche , Gemeinde, Land und Politiker)sein ein Ausflugsziel wie die Reißeckbahn zu schließen!
1. Top- Ausflugsziel in Kärnten!
2. Alleinstellungsmerkmal Standseilbahn (Schrägaufzug ) in 3 Sektionen mit max. 82% Steigung einzigartig in Österreich! (Europa?)
3. Hohe Auslastung aus dem Inland und aus dem Ausland
4. Die Kreuzeckbahn ist sicher kein Grund einen oder mehrere Tage in dieser Region zu verbringen.
5. Zur Finanzierung kann man nur sagen wenn es um ein Prestige Projekt (Stadion, Seebühne, Musiktheater) geht, das sich nie rechnet, nehmen die Politiker auch immer gerne das Wort Umwegrentabilität in den Mund.
Mein persönliches Fazit.
Wenn ich über die Großglockner Hochalpenstrasse zum Wörthersee (wo es noch 2 Top Ausflugziele gibt, die nicht geschlossen sind!) werde ich statt Geld nur mehr die Autoabgase bei der Durchfahrt hinterlassen.

Antworten
Musicjunkie
3
2
Lesenswert?

Wie wärs denn stattdessen mit einer Seilbahn vom Minimundus zum Stadion.

;-)

Antworten
seppvong
1
11
Lesenswert?

Na Gottseidank haben wir ja den Laibach Bus für die Unterkärntner!
Was braucht schon der Rest Kärntens!

Antworten
jahcity
0
14
Lesenswert?

Danke Wasserkraft

Reißeck II mit € 400 Mill Baukosten ist nicht mal mehr die Hälfte wert... € 200 Mill. Wertberichtigung. Keine Eröffnung? Was ist das Werkl nach der Eröffnung wert? Gleich viel wie Mellach II = € 0,--Nah wo is des Geld... die Rottau hat ihre Pumpzeiten verzehnfacht warum? Sie bekommen bezahlt um Strom zu vernichten -sozusagen der Netzüberschuss wird durch Pumpstunden eliminiert... Die verdienen Geld mit Stromvernichtung anstatt Stromproduktion! Hallo!

Antworten
akoenigsreiner
0
16
Lesenswert?

DANKE WASSERKRAFT

Das ist wieder einmal typisch. Der Verbund zieht sich überall aus der Verantwortung und den zu tätigenden Investitionen, die nicht dem Aktionärswillen entsprechen. Das Zusperren der Reißeckbahn ist schon kein Thema mehr und mit der Kreuzeckbahn wird es nicht anders verlaufen. Hier eiert man herum und wälzt alles an die Gemeinden bzw. die Region ab. Solange diese Bahnen ins Konzept des Konzerns gepasst haben, war alles gut und nun verabschiedet sich der Konzern aus unserer Region. Was passiert nach der Stilllegung eigentlich mit den Bahnen, Gleisen etc.? Werden diese rück gebaut oder dürfen wir uns dann über die Ruinen „freuen“. Die Bevölkerung lebt mit immensen Pump-Emissionen, die kaum mehr zu ertragen sind. Wichtige touristische Ausflugsziele verschwinden. Zum Drüberstreuen finden dann die Möllspülungen statt, die angeblich überhaupt keine Auswirkungen auf die Lebewesen haben (für den Verursacher gilt natürlich die Unschuldsvermutung). DANKE WASSERKRAFT können wir nur erneut sagen!

Antworten