AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Landart-Projekt von Unbekannten bemalt

Der mit echtem Blattgold versehene "Gösseringer Buckelwal" erstrahlt nun in Rot.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 

Der oberösterreichische Konzeptkünstler Johannes Angerbauer schafft seit 2009 das Landart-Netzwerk "Gitschtaler Gold Sitzsteine". Neben vier mit 23-karätigem Blattgold verzierten Sitzsteinen im Gösseringgraben, am Gössering-Uferweg, oberhalb der Möselalm und in Rattendorf, gibt es auch sieben blattvergoldete "Synergieorte". Darunter der "Gold-weg-Stein" im Gösseringgraben bei Weißbriach, circa zwanzig Gehminuten vom Kurhotel. Wegen seines Aussehens wird der Stein auch "Gösseringer Buckelwal" genannt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren