Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten wähltWurde die Gemeindezeitung für Parteizwecke missbraucht?

Abschiedsinterview von Noch-FPÖ-Stadtrat Loibnegger sorgt für Aufregung, da er darin quasi für die SPÖ wirbt.

Loibneggers Interview sorgt für Aufregung © KK
 

Die aktuelle Ausgabe der „Wolfsberg News“ und der dadurch entstandene Bericht „Noch-FPÖ-Stadtrat wirbt quasi für die SPÖ“ in der Kleinen Zeitung vom 17. Februar schlägt hohe Wellen. Grund der Aufregung: Ein Abschiedsinterview von Stadtrat Hannes Loibnegger (FPÖ), der nach der Wahl nicht mehr Teil des freiheitlichen Teams sein wird. In einer Aussage über die Zukunft von Wolfsberg warb Loibnegger quasi für die SPÖ und den Bürgermeister: „Ich glaube, dass sie von Hannes Primus und seinem Team gut gestaltet werden wird.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren