Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WolfsbergWeltrekord-Versuch im Stadionbad in Wolfsberg geplant

Rollstuhl-Basketballer Christoph Schaschl taucht für einen Weltrekordversuch unter. Er will in 60 Minuten mit einem Rollstuhl und Tauchausrüstung die bisher längste Strecke unter Wasser zurücklegen.

In 60 Minuten die bislang weiteste Strecke unter Wasser zurücklegen will Rollstuhl-Basketballer Christoph Schaschl © KK
 

In 60 Minuten mit einem Rollstuhl und Tauchausrüstung unter Wasser die bislang weiteste Strecke zurücklegen: Was unglaublich klingt, soll am Freitag im Stadionbad Wolfsberg Wirklichkeit werden. Der Kärntner Ausnahmeathlet Christoph Schaschl stellt sich zusammen mit den Vereinen „Blackdivers“ und „Freundschaftsbänder e.V.“ diesem Weltrekordversuch.
Christoph Schaschl ist als Rollstuhl-Basketballer im Nationalteam aktiv und setzt im Stadionbad ausschließlich auf seine eigene Muskelkraft sowie auf Ehrgeiz. „Wir wollen damit aufzeigen, dass es trotz Behinderung möglich ist, der Bewegung folgen zu können. Daran glauben wir und zeigen es auch auf“, sind sich Christoph Schaschl, Bernhard Krasovec („Blackdivers“) und Manuel Wunder („Freundschaftsbänder e.V.“) einig.

Termin

Wann? Freitag, 11. September
Wo? Stadionbad Wolfsberg
Start? 14:30 Uhr


Noch immer sei es schwierig, flächendeckend Menschen mit Behinderung zum Sport zu bewegen. „Jeder soll Sport machen dürfen und das schon von der Schulzeit weg oder auch schon davor, wenn er Lust darauf hat“, fordert Manuel Wunder ein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren