AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen der Corona-KriseGeislinger baut im Lavanttal 120 Jobs ab

Die Firma Geislinger zählt mit 500 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern im Bezirk Wolfsberg. Nun sollen 120 Mitarbeiter gekündigt werden.

Die Firma Geislinger kündigt 120 Mitarbeiter © (c) Markus Traussnig
 

Hiobsbotschaft aus dem Lavanttal: Die Firma Geislinger, weltweit Markt- und Innovationsführer in der Herstellung von Drehschwingungsdämpfern und Kupplungen für Diesel- und Gasmotoren, baut am Produktionsstandort Bad St. Leonhard 120 Stellen ab. Das sagte Geschäftsführer Cornelius Geislinger, wie die APA berichtet, am Donnerstag gegenüber dem ORF Kärnten. Mit bisher 500 Beschäftigten zählt das Salzburger Unternehmen zu den größten Arbeitgebern im Bezirk Wolfsberg.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jackass85
1
5
Lesenswert?

sehr schlecht

ganz schlecht für die Region Wolfsberg.

Hoffentlich wird die Politik aktiv und macht den wirtschaftlichen Standort Wolfsberg attrativ für Unternehmen!

Antworten
tecmen15
0
1
Lesenswert?

Lithium als Chance

Leider gibt es bei uns keinen Politiker der Industriepolitik verfolgt, mit dem Lithium Abbau hätten wir die große Chance dazu gehabt, aber so ein Projekt muss man halt extrem fördern, alleine kann dies kein Unternehmen umsetzen.

Antworten