AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WolfsbergVerein „pro mente“ feiert sein 40-Jahr-Jubiläum

Bei der Feier werden die Lavanttaler „pro mente“-Einrichtungen vorgestellt und die revitalisierte Statue im Kapuzinerpark präsentiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Irmgard Albrecht (links) und Karoline Rettl von „pro mente“ neben der Skulptur „Begegnung auf Augenhöhe“ vom Lavanttaler Künstler Bepo Pichler © Bettina Friedl
 

Vor 40 Jahren wurde „pro mente“ gegründet. Dieses Jubiläum wird am Dienstag in Wolfsberg gefeiert. „Dabei werden alle ,pro mente’-Einrichtungen vorgestellt, die es im Lavanttal gibt“, sagt Irmgard Albrecht, die seit 25 Jahren beim Verein beschäftigt ist und die Arbeitsprojekte in Wolfsberg leitet. Sie hat das Fest gemeinsam mit Karoline Rettl, Leiterin des sozialpsychiatrischen Dienstes, auf die Beine gestellt. „Es wird nicht nur ein Fest für die Mitarbeiter, sondern für die gesamte Bevölkerung“, fügt Rettl hinzu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren