Coronaleugnerin?Schutzmaske und Attest verweigert: Kärntner Lehrerin fristlos entlassen

Erster Fall in Kärnten. Alle Gespräche mit Pädagogin, die an Klagenfurter Schule unterrichtet hat, seien erfolglos geblieben, so Bildungsdirektor Robert Klinglmair.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erstmals wurde in Kärnten eine Lehrerin entlassen, weil sie keine Corona-Maßnahmen mittragen wollte
Erstmals wurde in Kärnten eine Lehrerin entlassen, weil sie keine Corona-Maßnahmen mittragen wollte © Pajman/Ballguide
 

"Auf diese Premiere hätten wir sehr gerne verzichtet." Kärntens Bildungsdirektor Robert Klinglmair ist hörbar erstaunt und fassungslos über das Verhalten einer Pädagogin. Diese wurde in der vergangenen Woche fristlos entlassen, weil sich sie nicht an Corona-Schutzmaßnahmen halten wollte – der erste Fall in Kärnten. "Uns blieb keine andere Wahl", sagt Klinglmair. Da es sich um eine Bundesschule handelt, sei das Vorgehen mit dem Bildungsministerium abgesprochen.

Kommentare (18)
ebox
11
28
Lesenswert?

Fliegst raus, kommst rein.......

...Frau verbaut sich.... ganzes Berufsleben?
Wohl eher nicht, ich sehe hier beste Job Chancen (mit sicher besserer Entlohnung)
als persönliche Assistentin beim neuen blauen Demonstration-Hooligan, der hat ja auch schon mit der Edith Brötzner was am laufen, sowie sich die zwei im fakebuch video anschmachten, it's magic ♥

Schubarsky
151
24
Lesenswert?

Auf den Weg...

...in eine totalitäre Gesellschaft! Bravo. Als Lehrer mit 2x wöchentlich Nasenbohrertests, 1 x wöchentlich Nasenbohrer-PCR-Test (der schön Tiefe), FFP-2 Maske, Abstand, Lüften, Distance-Learning + vermutlich bald verpflichtender Impfung. Schöne neue Welt...

mtttt
13
99
Lesenswert?

schöne neue Welt

Selbst gesund geblieben ? auch der Gartenzwerg steht noch ? Augen zu, dann sieht man nix... Virus für alle ist keine Freiheit, die der Kickl verspricht. Eine kurze aber konsequente Einschränkung ALLER würde uns helfen.
So ein Exemplar als Lehrerin, gut weg, wer weiß was die sonst verzapft hat.

blackpanther
15
131
Lesenswert?

Ist das zu viel verlangt?

Zur Info: weltweit wird gegen diese Pandemie gekämpft! Und wenn Ihnen die paar Vorsichtsmaßnahmen schon zu viel sind, dann gute Nacht! Sie bekritteln in einem Atemzug Distance Learning unf Lüften und Test... WEIL das Distance Learning vermieden werden soll im Sinne der Kinder, gibt es diese Alternativen. Sie wollen offenbar nur fordern, aber keine Pflichten wahrnehmen. Das geht halt, wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen, nicht!!! Aber wahrscheinlich regen Sie sich auch wieder auf, wenn die Länder um uns herum uns nicht einreisen lassen, weil wir so hohe Zahlen haben! Dann sind sicher wieder alle anderen schuld, nur Sie nicht! Reissen Sie sich ein wenig zusammen und jammern Sie nicht, sondern helfen Sie mit, dass wir so schnell wie möglich wieder unser gewohntes Leben haben - vom Sudern bekommen wir es nicht zurück!

blackpanther
15
160
Lesenswert?

Sehr gut

Wenn eine von der öffentlichen Hand bezahlte Lehrerin sich nicht an Regeln zum Schutz anderer halten will, ist dies die richtige Konsequenz! Ganz zu schweigen von der Vorbildwirkung auf ihre SchülerInnen. Ich glaube, manche Personen haben immer noch nicht den Ernst der Lage erkannt. Das ist außerdem gegenüber den Hunderttausenden, die auf eine Öffnung ihrer Betriebe warten, um wieder arbeiten gehen zu können, extrem unsolidarisch. Jetzt wird sich zeigen, ob sie von den anderen Coronaleugnern ihr monatliches Gehalt weiter bekommt.

Pelikan22
12
67
Lesenswert?

Danke Herr Kickl!

Weit haben's es gebracht. Diese Lehrerin hat nur das vollzogen, was sie vorleben: OHNE MASKE! Zahlen sie ihr jetzt den Verdienstentgang oder unterrichtet sie nun in einer Privatschule der FPÖ?

plolin
18
111
Lesenswert?

Gut weg,

diese Frau Lehrerin!

gonde
31
169
Lesenswert?

Wer hat ihr die Lehramtsbefähigung attestiert?

Da gibt es sicher noch mehrere Auffälligkeiten.

gonde
22
59
Lesenswert?

Wer hat ihr die Lehramtsbefähigung attestiert?

Da gibt es sicher noch mehrere Auffälligkeiteb.

eston
169
29
Lesenswert?

Gericht wird Entlassung aufheben

- darauf kann man wetten, so kurios es auch ist

DannyHanny
12
86
Lesenswert?

Eston

Viel würde ich nicht wetten!
Ebenso die Anzeigen Sammler, die lustig herumerzählen......wird eh aufgehoben ( steht nämlich im Facebook)!!

meinemeinung63
26
210
Lesenswert?

Fristlos!

Finde ich Super! Jetzt kann sie bei Kickl als Bildungssprecherin anheuern.

lucie24
105
17
Lesenswert?

Die meisten Lehrer

testen sich mit dem Nasenbohrertest direkt in der Schule. Wozu in eine Teststraße schicken?

SagServus
10
77
Lesenswert?

Wozu in eine Teststraße schicken?

Weil die meisten halt zu wenig sind sondern alle regelmäßig getestet werden sollen.

lucie24
0
1
Lesenswert?

Mein Gott

Dann halt die Testpflicht mit dem Nasenbohrertest direkt in der Schule. Aber nochmal: Wozu die externe Teststraße?

future4you
28
193
Lesenswert?

Konsequent

wäre es, wenn diese Person jetzt auch das Arbeitslosengeld verweigern würde!

Amadeus005
15
60
Lesenswert?

Ist das nicht eh automatisch

Für das erste Monat nach der Kündigung?

Hausverstand100
2
2
Lesenswert?

Wenn sie Beamte war

Ist das gar nicht so einfach...
Meines Wissens sind die, weil ja faktisch unkündbar, gar nicht Arbeitslosenversichert...
Kann mich aber irren....