AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Unwetterkatastrophen Millionen Euro fließen in den Hochwasserschutz in Kärnten

Alleine am ländlichen Wegenetz entstand im Vorjahr ein Schaden von rund sechs Millionen Euro. Mit dem Hochwasserrisiko-Managementplan legt das Land die notwendigen Schutzmaßnahmen für die nächsten sechs Jahre fest.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
 In Lavamünd sind zwei Drittel der Hochwasser-Schutzmauer an der Drau fertiggestellt
In Lavamünd sind zwei Drittel der Hochwasser-Schutzmauer an der Drau fertiggestellt © KK/GEMEINDE
 

Die Beseitigung von Unwetterschäden und der Schutz vor künftigen Überflutungen standen im Mittelpunkt der Regierungssitzung am Montag. Straßenbau-Referent Martin Gruber (ÖVP) berichtete, dass die Unwetter am Ende des Vorjahres allein am ländlichen Wegenetz einen Schaden von rund sechs Millionen Euro angerichtet haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren