UnterschriftensammlungVolksbegehren gegen das Tierleid

Initiatoren wollen 100.000 Unterschriften gegen die Missstände bei Tiertransporten sammeln. Kärntner zum Mitstimmen aufgefordert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 Tiertransport-Kontrolle an der Südautobahn
Tiertransport-Kontrolle an der Südautobahn © LPD
 

35.000 Unterstützungserklärungen hat das aktuelle Tierschutz-Volksbegehren schon gesammelt. Insgesamt sind 100.000 Unterschriften notwendig, um den Nationalrat mit der Materie zu befassen. Um die Kärntner zum Unterschreiben zu veranlassen, hat Sebastian Bohrn Mena, Initiator des Begehren, am Mittwoch auf Einladung der Grünen in Klagenfurt die Ziele vorgestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.