Spittal

Klocker ist Spitzenkandidat für Team Spittal

Bei einer Sitzung des Team Spittal wurde der Landesparteiobmann des Team Kärnten, Gerhard Klocker, einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Bezirksstadt gewählt. Köfer kandidiert auf hinterem Listenplatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landesrat Gerhard Köfer mit Spitzenkandidat Gerhard Klocker © KK/Team Spittal
 

Der Landesparteiobmann des Team Kärnten, Gerhard Klocker, wurde im Rahmen einer Sitzung des Team Spittal einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten in der Bezirksstadt gewählt. "Ich freue mich, dass alle Delegierten meinem Vorschlag gefolgt sind und gratuliere Gerhard Klocker zu diesem eindrucksvollen Votum", ließ Landesrat Gerhard Köfer in einer Presseaussendung mitteilen.

Kommentare (23)
84HQDAZERMCR5JVU
0
1
Lesenswert?

Danke für dieses schlechte Team

Ich glaube nicht das sie den Köfer vergessen haben,ich glaube eher das du den Köfer vergessen kannst!!!Den Klocker würde weniger Überheblichkeit besser stehen,aber bei den Lehrmeister muss man ja ein bißchen abheben. Über Glanzer braucht man kein Wort verlieren (überall raus geflogen ).Hr.Plieschnegger ist im Gemeinderat nur einmal aufgefallen ,wo er mit einer kurzen Hose zur Angelobung kam.Lieber Herr Klocker ,wie wollen sie ihre Arbeit bei der Gemeinde machen ?Lassen sie sich karenzieren,oder wollen Sie den Spittalern auch auf der Tasche liegen.Ein enttäuschendes Team.

biagamasta
0
3
Lesenswert?

angeblich....

....hat sich Herr klocker nicht darum gerissen an erster Stelle auf der Liste zu stehen. Irgendwie logisch, dass ein anderer vorgeschickt wird. Passt zum köfer...

RT0Z5PDL7JXCK552
1
5
Lesenswert?

Haben sie endlich wen gefunden

Es wundert einen irgendwie nicht, dass keiner der bisherigen Mandataren Manns genug ist für den Bürgermeistersessel anzutreten. Stattdessen stellen sie jemanden auf der noch nie ein politisches Mandat bekleidet hat und in Spittal bisher nur aufgefallen ist, weil er sein Diensthandy für Politikzwecke benutzt hat.

Ein Beamter im Wahlkampf? Das ist ja ein gefundenes Fressen für alle anderen Parteien. Sobald der während der Dienstzeit auch nur einen Fuß vor die Rathaustür setzt ist er auch schon fotografiert. In Spittal gibt es ja genug Leute die Zeit für so etwas haben.

CYRACT27RH5FB9WD
4
1
Lesenswert?

@ Pirihs Jünger,

Die Tage dessen, der von SFS über Rot über TS und dann als Krönung BGM der SPÖ wurde sind gezählt.
Wahrer sozialdemokratischer Gesinnungsgeist zeigt sich nicht auf dem Papier sondern im Gespräch und bei den Handlungen. Nach der Wende in Kärnten hat sich hier einiges überholt und so scheinen manche eigenartige Konstellationen möglich. Mögen die Spittaler die Ergebnisse am Budget - den Kostenüberschreitungen usw. messen und sich endlich ein eigenes Bild machen - keines das Ihnen von Unterrieder (alt&Jung) vorgespielt wird. Daher als alter Sozialist - Völker hört die Signale und nicht die Musik der Rattenfänger!!!!!!!!!!!!!!!! (Die keinen Funken Sozialismus mehr haben und leben!!!)

APGQSCRM7F0HIIZN
1
9
Lesenswert?

unparteilich?

Gelöbnisformel als Bediensteter im öffentlichen Dienst: ...die übertragenen Aufgaben mit Sorgfalt, Fleiß und UNPARTEILICH zu besorgen?????? wie soll das funktionieren?

mizi98
2
5
Lesenswert?

so schauts aus

Hallo petzi bär, 'so schauts aus 'scheint dir auch zu gefallen, auch gut
Aber ich muss dir in allen Punkten recht geben.☺

84HQDAZERMCR5JVU
1
13
Lesenswert?

So schauts aus

Mir stellen sich 3 Fragen:

1.) Wie wird man verhindern können dass Gerhard Klocker seine Arbeitszeit in der Gemeindestube für seinen Wahlkampf verwendet? - Er sollte sich zumindest ohne Bezüge karenzieren lassen.
2.) Ist der sogenannte Bau- und Immobilienexperte nicht gemeinsam mit Köfer federführend für die Schaumrolle mitverantwortlich gewesen? Ist für den Umbau der Sporthalle nicht auch Klocker und seine Abteilung zuständig? .Wird er hier genug Zeit finden, um ein ordentliches Ergebnis zu erzielen, oder sind dann wenn es nicht funktioniert, wieder die Politiker schuld.
3.) Es stellt sich auch die Frage wie es möglich ist, dass Philipp Glanzer und Gerhard Köfer nun gemeinsam auf einer Liste kandidieren obwohl sie sich zu SPÖ-Zeiten im Streit getrennt haben und sogar gerichtlich miteinander zu tun hatten.
4.) Köfer hat Glanzer aus der Partei geworfen, ihn aus den Stadtrat geworfen, ihn aus seinen Job geworfen (Bezirksgeschäftsführer) und jetzt kandidiert er auf seiner Liste,

skoda37
1
7
Lesenswert?

So schauts aus

Ich hoffe lieber PetziBär das es viele vernünftige Leute wie dich gibt die diese Situation genauso beurteilen..Solche Menschen an oberste Stelle zu wählen wie soll das gehen wenn man das ganze Theater Köfer-Glanzer mitverfolgt hat und da soll noch Vertrauen da sein..es ist ja wieder das gleiche Gerhard Köfer schiebt seine Freunderl vor und getan wird was er will..wir brauchen einen Bürgermeister der seine Zeit den Bürgern von Spittal zur Verfügung stellt und für sie da ist wie wir es zur Zeit haben und nicht einen dem alles andere wichtiger ist Ära Gerhard Köfer

QGXM8LF9L947LYHV
1
8
Lesenswert?

honne

Klocker ist ja schon mit dem Umbau der Sporthalle heillos überfordert wie will er dann die Stadt managen.

QGXM8LF9L947LYHV
1
10
Lesenswert?

Das Bauernopfer ist gefunden

Klocker ist wohl eher ein besser Bauernopfer
@GreenboyKtn, was haben diese Herren drauf, bei Onki Frank Geld abzukassieren haben sie drauf, sonst eher sind sie gut in Projekte verpfuschen und in Spittal für noch mehr Stillstand zu sorgen.

Snowwhite2013
2
10
Lesenswert?

Wird lustig

Eigentlich könnte man den Wahltag auf den Faschingsdienstag verlegen.

FraumitHerzundHirn
17
3
Lesenswert?

Klocker - der weiß, was in der Gemeinde läuft. Und "gelernt" hat er sein Geschäft bei Drewes und Köfer.

Kompetent ist er sicher, ich drück ihm die Daumen.

HFW91G8L4A7MX59R
18
4
Lesenswert?

Endlich ein Hoffnungsschimmer für Spittal

Nach diesem kurzen Pirih Fiasko das unsere Stadt in den Ruin treibt kommt ER endlich zurück und Klocker kennt sich wenigstens im Rathaus aus und räumt mit dieser Chaostruppe hoffentlich auf.,

skoda37
1
6
Lesenswert?

Hoffnungsschimmer

In den Ruin getrieben ..hmmmmmm..ich glaube das war wohl eher Gerhard Köfer als Bürgermeister..Schaumrolle..Drautalperle..usw..Gerhard Pirih hat den ganzen Schuldenberg übernehmen müßen und Wunder wirken kann er auch nicht,er ist ja schon gestraft genug wenn er solchen Leute wie Sengseis,Egger und Fanninger in seinem Team hat aber nicht mehr lange..

oskar1
4
17
Lesenswert?

Voll egal

wer von diesen Pfeifen antritt. So wie dieser zusammengewürfelte Haufen agiert sollte niemand seine Stimme dafür verschwenden.

MB75
5
10
Lesenswert?

Klocker = Bauernopfer

Mehr gibt es da nicht zu sagen...
Gar nicht so blauäugig, der Herr ExBgm!

wickie37
4
6
Lesenswert?

Pirih

schreibt man so

CuiBono
5
14
Lesenswert?

Was für ein

herzallerliebstes Foto.
Also da kommt ja wirklich geballte Professionalität und Kompetenz rüber. Und die Hierachie ist auch klar.
Gggggg...

Ich wende mich mit Grausen, bin allerdings kein Spittaler. Das ist in diesem speziellen Fall persönlich positiv, aber ich leide mit Euch - geschätzte Spittaler Wähler!

CKW7TRB4LP8NAKYD
18
4
Lesenswert?

hui, da kann sich bierih aber warm anziehen, bzw eher glaub ich, dass es das bereits war mit bierihs-bgm-karriere! köfer/prasch/klocker haben echt was drauf

skoda37
0
3
Lesenswert?

Rechtschreibung

Lieber greenboyktn...großartig lästern über unseren Bürgermeister und nicht einmal wissen wie man seinen Namen schreibt..

QGXM8LF9L947LYHV
0
2
Lesenswert?

? ?

greenboy welche Art von Drogen nimmst Du?

MB75
2
5
Lesenswert?

you made my day 8) 8)

joschi41
15
5
Lesenswert?

Bravo

Na also, geht doch!