AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KLAGENFURT, SPITTAL

Neuer Glanz im alten Palais Christalnigg

Kostbare Stuckdecken zeichnen das Klagenfurter Palais aus. Spittaler Restaurator Leopold Steiner saniert 600 Quadratmeter Decke.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In mühevoller Kleinarbeit wird Schicht für Schicht für die Restauration abgetragen.
In mühevoller Kleinarbeit wird Schicht für Schicht für die Restauration abgetragen. © Markus Traussnig
 

Das Palais Christalnigg in Klagenfurt mag vielen nicht geläufig sein. Dabei verbirgt sich hinter den Mauern des denkmalgeschützten Gebäudes aus dem 16. Jahrhundert mit der Adresse Herrengasse 14 ein besonderer Schatz. Dafür muss man den Blick nach oben richten. „Es sind bestimmt die schönsten Stuckdecken Kärntens“, sagt Andreas Huber von der BKS Immobilien-Service Gesellschaft, der das Gebäude gehört.

Kommentare (1)

Kommentieren
georgXV
0
2
Lesenswert?

Subventionitis

es ist schon sehr bezeichnend, daß in unserer Hamat fast jeder davon ausgeht, daß solche Arbeiten nur mit Hlife von Subventionen / Förderungen durchgeführt werden können ...
Die meisten Subventionen sind Gift für unsere Gesellschaft und fördern die Abhängigkeit von der Politik und "part of the game" !!!

Antworten