AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtWegen Corona: New School of Rock bietet Unterricht auf dem Smartphone

Die private Musikschule "New School of Rock" hat das Klassenzimmer in die eigenen vier Wände verlegt. 95 von 200 Musikschülern nutzen das E-Learning-Angebot.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Musiklehrer Bruno Unterberger beim E-Learning.
Musiklehrer Bruno Unterberger beim E-Learning. © privat
 

„Ein Instrument zu spielen ist wie Meditation. Es fördert die Konzentration und bringt uns in Verbindung mit uns selbst“, ist Angelika Müller, Leiterin der New School of Rock überzeugt. Weil Musik in schwierigen Zeiten Stabilität und Freude ins Leben bringt, kam es für die private Musikschule nicht infrage, den Unterricht während der Corona-Krise zu stoppen. „Wer ein Instrument lernt, braucht Kontinuität“, sagt Müller, die auch Entspannungstrainerin ist.

Seit zwei Wochen hat die Musikschule daher auf E-Learning umgestellt. „Wir haben unsere Schüler schon im Februar darauf vorbereitet, weil es damals schon absehbar war, dass die Schutzmaßnahmen auch nach Österreich kommen werden“, so Müller. Seit März werden die Einheiten via Skype, WhatsApp und Co. Fortgesetzt: Dafür ist eine Handy-Kamera ausreichend. Das Notenmaterial wird per E-Mail versandt. Wie bisher wird der Unterricht individuell auf den einzelnen Schüler abgestimmt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren