AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus in KlagenfurtKostenloses Brot: Wie Erkara Ertürk aus der Not eine Tugend macht

Erkara Ertürk liefert jeden Vormittag zwei Stück kostenloses Fladenbrot an ältere Menschen, die selbst nicht mehr einkaufen gehen können.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Erkara Ertürk
Erkara Ertürk © privat
 

"Ältere Menschen sollen in der Früh nicht auf ihr frisches Brot verzichten müssen!" Dieser Gedanke schoss Erkara Ertürk (31) durch den Kopf, als sich die Coronakrise auch in Klagenfurt auszubreiten begann - und sich einige Nachbarn fortan nicht mehr aus ihren Wohnungen trauten.
Der Besitzer des "Best of Kebap"-Ladens in Welzenegg musste wegen der Ausgangsbeschränkungen zunächst seine Produktion zurückfahren. "Wir haben aber noch genug Mehl für die nächsten ein, zwei Monate vorrätig", stellte er bald fest. Aus den vorhandenen Zutaten bäckt er jetzt täglich kostenloses Fladenbrot für Menschen, die selbst nicht mehr einkaufen gehen - und liefert es von 9 bis 10.30 Uhr vor deren Haustüre. Fast 70 Stück Brot waren es heute, Donnerstag.

Kommentare (1)

Kommentieren
jbwh
0
31
Lesenswert?

Danke!

Danke

Antworten