AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wetterprognose für KlagenfurtAm Freitag nimmt der Tiefdruckeinfluss zu

Tagsüber breitet sich wieder dichte Regenwolken aus. Auch die Unwettergefahr durch Starkregen mit massivem Schneefall in den höheren Lagen steigt.

© Kleine Zeitung/Markus Traussnig
 

Der Tiefdruckeinfluss nimmt bereits wieder zu. Es stößt nämlich nordatlantische Kaltluft ins westliche Mittelmeer vor und vermischt sich mit der dort liegenden feucht-warmen Luft. Dadurch bildet sich ein intensives Tief über dem Golf von Genua. Im Verlauf des Tages breiten sich dichte Regenwolken von Südwesten her allmählich zu uns aus. Nur ganz im Osten kann es anfangs noch auflockern. Etwa östlich von Velden fällt abseits der Karawanken nur wenig Niederschlag und örtlich frischt noch föhniger Südwind auf. Besonders westlich von Villach und an der südlichen Landesgrenze regnet und schneit es dagegen sehr intensiv. "Hier besteht Unwettergefahr durch Starkregen mit massivem Schneefall in den höheren Lagen", warnt der Wetterfachmann Werner Troger eindringlich. Die Tageshöchsttemperaturen sind durchwegs einstellig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren