Kärnten – das Land der Seen! Aber, wo ist eigentlich der schönste Platz am Wasser in Kärnten und Osttirol? Vier Wochen lang gingen wir dieser Frage beim Voting der Platzwahl 2022 nach. Insgesamt wurden 95 Plätze am Wasser in allen Regionen nominiert. Und die Leserinnen und Leser der Kleinen Zeitung konnten für ihren Favoriten abstimmen. In einigen Regionen ging es ganz schön knapp her, andernorts fiel die Wahl eindeutig aus. Aber kein Wasser-Platz konnte in ganz Kärnten und Osttirol so viele Stimmen einheimsen wie der Campingplatz Reichmann am Rauschelesee.

Am Donnerstag, 18. August, fand die Siegerehrung am Campingplatz statt. "Wir haben uns die unmögliche Aufgabe gestellt, den schönsten Seenplatz in Kärnten zu finden. Zum Glück haben uns unsere 300.000 Leser geholfen", freute sich Uwe Sommersguter, Chefredakteur-Stellvertreter der Kleinen Zeitung für Kärnten und Osttirol. Lobende Worte für den Campingplatz fand auch LH-Stellvertreterin Gaby Schaunig (SPÖ): "Es braucht Menschen, die sowas mit großer Leidenschaft führen." Betreiber Günther Hassler führt den Platz mit einer Leichtigkeit. "Wenn alles so super läuft, sieht man die Arbeit dahinter nicht", sagt Schaunig.

"Ich bin einfach überwältigt", freute sich Campingplatz-Betreiber Günther Hassler schon Anfang Juli, bei Bekanntwerden des Sieges, und bedankt sich bei allen, die für ihn abgestimmt haben. Sein Geheimnis für den Erfolg offenbarte er bei der Siegerehrung: "Das ist ein Familienbetrieb. Außerdem bin ich selbst Camper und kann so immer schauen, dass alles passt." Der Fachkräftemangel belastet auch ihn. "Jetzt muss man fest anpacken. Die Leute schätzen das auch", sagte der Sieger.

Seit 2008 betreibt Hassler den Campingplatz, der direkt am Ufer des Rauschelesees liegt. 180 Stellplätze für Campingwägen, Wohnwägen und Zelte gibt es. Der Vorteil: Alle Stellplätze sind auf dem rund 4,5 Hektar großen Areal großzügig angelegt. "Es gibt genug Abstand zum Nachbarn", bestätigen Christine und Willi Stockhammer aus Oberösterreich. Das Ehepaar kommt seit 13 Jahren mehrmals pro Jahr nach Kärnten, um die Vorteile des Campingplatzes – vor allem die Ruhe – zu nutzen.

Gäste aus nah und fern

Der Campingplatz Reichmann, den es seit dem Jahr 1961 am Rauschelesee gibt und Gäste aus ganz Europa anlockt, hat aber noch einiges mehr zu bieten: So gibt es beispielsweise einen Kinderspielplatz, Radwege, die bis in das benachbarte Italien und Slowenien führen und idyllische Wanderwege.

Das besondere Highlight: das angeschlossene Gasthaus mit einem großzügig angelegten Gastgarten – Blick auf den Rauschelesee inklusive. Auf der Speisekarte steht gut bürgerliche Hausmannskost (auch ein reichhaltiges Frühstück wird angeboten). Jeden Sonntag wird thailändisch aufgekocht. Regelmäßig lädt Familie Krassnitzer-Pichorner zum Grillabend.

Nicht nur Campingplatz-Gäste wissen die Vorteile des Ortes zu nutzen, auch Tagesgäste aus der Umgebung kommen immer wieder gerne an den Rauschelesee, um einen Sprung ins kühle Nass zu wagen oder sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

©