KlagenfurtKontrollamt: nur zwei Kandidaten für interimistische Leitung

Am Mittwoch tagt der Klagenfurter Kontrollausschuss. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt ist die interimistische Besetzung der Kontrollamtsleitung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nur zwei Rathausmitarbeiter haben sich um die interimistische Leitung des Kontrollamtes beworben © Weichselbraun
 

"Die große Auswahl haben wir ja nicht", sagt Kontrollausschuss-Obmann Andreas Skorianz (FPÖ) ganz trocken  im Vorfeld der Sondersitzung am Mittwoch. Wie berichtet wurden 37 Mitarbeiter des Rathauses aufgefordert, sich um die interimistische Leitung des Kontrollamtes zu bewerben.

Kommentare (2)
ulrichsberg2
0
2
Lesenswert?

Endlich wird das Kontrollamt neu besetzt.

Es wäre ja noch schlimmer, wenn der MD. seinen Vertrauten bei diesem wichtigen Kontroll-Posten unterbringen würde.
Dass bisherige Versagen, dass hat hauptsächlich MD. Jost zu verantworten.

Phxxxx
0
1
Lesenswert?

Quo usque tandem...

wird Herr Ulrichsberg2 - auch Hefe genannt - seine Schmutzkübel über den MD ausschütten. Herr Ulrichsberg, lesen Sie die auf der Homepage der LHKlagenfurt seit vielen Jahren angeführten Kontrollamtsberichte. Keiner der mir bekannten MDirektoren von Platzer bis Jost hat jemals in die Arbeit des KA eingegriffen und dem KA Weisungen erteilt.
Eine Prüfung der Causa durch die KPMG hat ergeben, dass im KA das notwendige Fachwissen fehlt.. Deshalb die seinerzeitige Dienst-anweisung der Bürgermeisterin. Entlarvend ist der Umstand, dass keiner der Mitarbeiter des KA laut vorst. Artikel eine entsprechende Fachausbildung haben soll. Auch nicht der Bewerber für die Nachfolge Roms, der als Letzter die Stadtkasse erfolglos geprüft hat.
Übrigens, der letzte KADir., der offensichtlich auf die Fortbildung seiner Mitarbeiter Wert gelegt hat, war angeblich der Vorgänger Roms.