KLANABusSo funktioniert das neue Rufbus-System in Klagenfurt

Seit Montag läuft das nächtliche Rufbus-System der KMG in Klagenfurt. Wie Busbuchung und Ticketkauf funktionieren und wie sich das System im Vergleich zum normalen Busbetrieb schlägt, hat sich die Kleine Zeitung im Praxistest angesehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Klana-Busfahrer wie hier Christian Rumpenling transportieren derzeit vor allem Einzelpersonen © Raunig
 

Das neue Rufbus-System der Klagenfurter KMG, das den Abendlinienverkehr ergänzt, ist seit Montag in Betrieb. Der Andrang ist noch überschaubar. „Derzeit entfallen nur fünf Prozent aller Abendliniengäste auf die Nachtbusse“, sagt KMG-Bereichsleiter Gernot Weiss. Vor allem Einzelpersonen würden den Service nutzen. Doch wie funktioniert das System genau? Die Kleine Zeitung machte den Praxistest.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

goergXV
0
1
Lesenswert?

Klagenfurter Rathaus

und jetzt werden wieder die "notleidenden" Klagenfurter Taxler schreien, daß hier ihr "Geschäft" in Gefahr ist.
Und im Zweifelsfall wird die Politik wieder einknicken ...