RücktrittFPÖ-Kandidat verstört mit rechtsradikalem Posting

Nach einem rechtsradikalen Posting auf Facebook gab FPÖ-Kandidat einer Klagenfurter Gemeinde seinen Rücktritt bekannt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujet Facebook: Fotolia
Sujet Facebook: Fotolia © strixcode - Fotolia
 

Noch am Sonntag sorgte Harald Käfer, der auf Listenplatz zwei für die FPÖ Schiefling kandidierte, für Aufsehen. Er teilte auf seinem Facebook-Profil ein Foto mit dem Inhalt: „Der Optimist lernt Chinesisch. Der Pessimist lernt Arabisch. Der Realist lernt Schießen.“ Das Posting versah er mit dem Satz „Hitler hätte seine Freude an den Menschen im Jahr 2021, sie sind noch dümmer als 1933.“ „Ich distanziere mich ausdrücklich davon“, sagt Gottfried Huainigg, Obmann der FPÖ Schiefling.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

isisi
7
2
Lesenswert?

Inseketen

Bei Anderen Parteien und auch bei den Linken gibt es auch sehr viele
" Misst-Kaeferleins"
Leider stehen aber diese unter speziellen Welpenschutz!

MichaelaAW
4
48
Lesenswert?

Diese Einzelfälle...

Und zufällig immer im gleichen Lager

heku49
5
45
Lesenswert?

Wie richtig........

......erschreckend, dass dieses Denken noch immer Platz in unserer Gesellschaft hat,......und sehr viele Mitglieder das ewiggestrige Denken pflegen......