AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach drei KonkursenNeuer Anlauf im Traditionsgasthaus Papitsch

Die ehemalige Service-Chefin des Casinos Velden übernimmt den Landgasthof Papitsch. Sie will dort bodenständige Küche servieren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gasthof Papitsch Feschnigstra�e Klagenfurt Mai 2012
Gasthof Papitsch Feschnigstra�e Klagenfurt Mai 2012 © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Eva Nischelwitzer kennt zwar die Geschichten rund um den Gasthof Papitsch, alleine: "Sie kümmern mich nicht. Ich will hier ein solides Gasthaus eröffnen, in dem sich die Gäste wohl fühlen." Die Neo-Gastronomin war zwölf Jahre lang die Serviceleiterin im Casino-Restaurant in Velden - immerhin ein Zwei-Hauben-Haus. "Im Papitsch will ich nun gelungene Hausmannskost mit zwischendurch einem mediterranem Einschlag bieten", sagt Nischelwitzer. Dafür, dass ihr die Bandbreite gelingt, hat sie mit Stefan Karner einen Wirt an ihrer Seite, der selbst zwei Lokale im Zillertal geführt hat. 

Kommentare (1)

Kommentieren
Civium
0
28
Lesenswert?

Hoffentlich werden es nicht zu viele

Hauben , den diese können auch ein Fluch sein!
Meine Beobachtungen sind, dass Restaurants sich dadurch auszeichnen indem sie einen Ruf haben den ihnen die Gäste verleihen und nicht eine Haubenkommision !!
Am Boden bleiben und gut kochen ,das Preis Leistung Verhältnis in der Waage halten und das wichtigste jedem das Gefühl geben zu Freunden zu kommen.
Ich wünsche dem Team alles Gute und die Begabung in den Gästen Menschen zu sehen und keine Bankomaten!!

Antworten