Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TodesfallEine der ältesten Klagenfurterinnen ist verstorben

Regierungsrätin Leopoldine Oberfeld ist im 103. Lebensjahr verstorben - bis zuletzt war sie sehr rüstig.

Leopoldine Oberfeld an ihrem 100. Geburtstag (Archivbild)
Leopoldine Oberfeld an ihrem 100. Geburtstag (Archivbild) © Stadtpresse
 

Im März 2017 feierte Leopoldine Oberfeld, die von Freunden liebevoll Poldi genannt wurde,  ihren 100. Geburtstag. Damals war die Klagenfurterin, der 1977 zum 40-jährigen Dienstjubiläum bei Gericht der Berufstitel "Regierungsrat" verliehen wurde, noch sehr rüstig. Sie meisterte ihren Haushalt noch selbst. Jeden Tag löste sie das Kreuzworträtsel in der Kleinen Zeitung. Sie spielte auch sehr gerne am Computer Solitär, versendete E-Mails und liebte den Austausch mit ihrer Familie, vor allem mit den Urenkerln.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.