AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum Grundstücksdeal in Maria WörthBei Seegründen sticht Geld plötzlich Grundsätzliches

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Deal der Gemeinde wurde nur von zwei Mandatarinnen kritisiert © CIK
 

Eine Bestandsaufnahme: Die Gemeinde Maria Wörth ist reich. Seit man das Schloss Reifnitzunter hinterfragenswerten Umständen – verkauft hat, sitzt die Gemeinde auf mehreren Millionen Euro und weiß nicht, was sie mit dem Geld machen soll. Die Gemeinde Maria Wörth ist auch schön. Man hat drei Strandbäder und drei freie Zugänge zum Wörthersee – und ein weiteres Seegrundstück im Eigentum der Gemeinde. Dieses war seit Jahren verpachtet und wurde nun neuerlich für fünf Jahre gegen einen jährlichen Zins von 19.500 Euro an einen Immobilieninvestor verpachtet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gonde
0
4
Lesenswert?

Ich glaube nicht, daß die übrigen Gemeinderäte und sonstige Verantwortliche, die Schelte kapiert haben!

.

Antworten