Ingo AppéBundesrats-Chef will Landeshauptleute direkt wählen lassen

Ferlachs Bürgermeister Ingo Appé ist seit dem 1. Jänner für ein halbes Jahr Präsident des Bundesrates. Sieht er sich als Gegenspieler zu Türkis-Blau und welchen Schwerpunkt will er in Wien setzen?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ingo Appé, Präsident des Bundesrates © Markus Traussnig
 

Mit dem 1. Jänner übernehmen Sie das Amt des Bundesrates und damit eine Funktion, bei der sich viele Bürger fragen: „Wozu braucht es die? Wozu braucht es den Bundesrat überhaupt?“ Was antworten Sie diesen Menschen?
Ingo Appé: Der Bundesrat ist in den Jahren einer Großen Koalition in einen Dornröschenschlaf gefallen, er hatte nicht den Stellenwert, den er in der Verfassung einnimmt. Aber nun haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben, da ist die Arbeit des Bundesrates noch wichtiger.

Kommentare (1)
HerbertStoeckl
1
2
Lesenswert?

Eine große Ehre für Ferlach

Alles Gute